Schlagfestigkeit

Die Kennzeichnung der Schlagfestigkeit ist ein Maß für die Widerstandsfähigkeit eines Gehäuses für elektrische Betriebsmittel gegen Stoßbeanspruchung. Es ist nach DIN EN 50102 genormt und beschreibt, wieviel Schlagenergie das Gehäuse aushält ohne zu brechen. Die Verwendung von Joule (Newtonmeter - Nm) ist seit vielen Jahren üblich. Leuchtenhersteller verwenden hier auch eine IK-Kennzahl.

Festigkeit gegen Stöße mit einer
Schlagenergie von 0,15 Nm (J)

Festigkeit gegen Stöße mit einer
Schlagenergie von 0,20 Nm (J)

Festigkeit gegen Stöße mit einer
Schlagenergie von 0,35 Nm (J)

Festigkeit gegen Stöße mit einer
Schlagenergie von 0,50 Nm (J)

Festigkeit gegen Stöße mit einer
Schlagenergie von 0,70 Nm (J)

Festigkeit gegen Stöße mit einer
Schlagenergie von 1,00 Nm (J)

Festigkeit gegen Stöße mit einer
Schlagenergie von 2,00 Nm (J)

Festigkeit gegen Stöße mit einer
Schlagenergie von 5,00 Nm (J)

Festigkeit gegen Stöße mit einer
Schlagenergie von 10,00 Nm (J)

Festigkeit gegen Stöße mit einer
Schlagenergie von 20,00 Nm (J)